Best Practice

Was haben Sie von Best Practice Reports?

Eine der effizientesten Methoden, die eigene Organisation zu entwickeln, ist die Orientierung an den Besten im Sinne von „Best Practice“ beziehungsweise „Good Practice“. Marktführer haben in aller Regel innovative und wegweisende Verhalten, Methoden und Instrumente implementiert, die zu besseren Ergebnissen beitragen.

Also:

Warum verbringen Sie Ihre Zeit damit, das Rad neu zu erfinden?

Warum wollen Sie Fehler wiederholen, aus denen andere Organisationen gelernt haben?

Warum wollen Sie nicht aus den Erfahrungen anderer Unternehmen lernen und profitieren?

Was hindert Sie daran, sich mit Besseren zu vergleichen und aus dem Vergleich zu lernen?

Halten Sie das Lernen aus den Erfahrungen anderer Organisationen für einen Mangel an Kreativität und Innovationskraft?

Beachten Sie jedoch: die Mehrheit hat nicht immer recht: hinterfragen Sie eingefahrene Praktiken, nicht jede Best Practice ist für Ihr Unternehmen die optimale Wahl. Im schlimmsten Fall kann sie sogar das Gegenteil bewirken.

„Best Practices“ bedeutet ja nicht, irgendetwas 1:1 zu übernehmen, sondern eine interessante Lösung oder ein interessanter Ansatz soll auf die eigenen Produkte oder Prozesse „umgemünzt“ werden.

Auf unserer Homepage erhalten Sie zukünftig Informationen über „best practices“ zu bestimmten Themen aus dem Geschäftsleben. Wenn Sie sich ein Bild über Inhalte verschaffen wollen, so schauen Sie einfach in unserer Rubrik „letzte Beiträge“ nach.  In jedem dieser Beiträge geben wir Ihnen einen kurzen Überblick über das jeweilige Thema. In weiteren Beiträgen beschäftigen wir uns intensiver mit der jeweiligen Thematik/steigen wir tiefer in die Thematik ein.Sollte entsprechendes Interesse bestehen, werden wir einen monatlichen Newsletter erstellen, in dem wir auf Themenbereiche näher eingehen und zu dem sich Interessenten kostenlos anmelden können ( ggf. in einem „Mitgliederbereich“). Da wir intensiv recherchieren und uns entsprechende Mühe geben, hilfreiche Inhalte zu erstellen, möchten wir, dass die Inhalte tatsächlich bei den Lesern ankommen, die ein wirkliches Interesse an den Themen haben; wir werden die Inhalte also nicht unbefristet über unsere Homepage nach dem Gießkannenprinzip im Internet verteilen ( nach dem Motto: es wird schon für jeden etwas dabei sein). Zu den Inhalten des Newsletters zählen dann auch Expertenmeinungen, best practice-Fallstudien, Ergebnisse von Benchmarking, Selbstbewertungsmethoden und Infografiken.