Balanced Scorecard zur strategischen Planung in KUM?

Vielen Organisationen, gerade kleinen und mittleren Unternehmen fehlt eine echte strategische Ausrichtung, weil es schon an dem Bewusstsein mangelt, wo die Reise langfristig hinführen soll und welchen Einfluss das Umfeld auf den Erfolg der Organisation hat, kurz: man plant nur kurzfristige Ziele von Jahr zu Jahr (wenn überhaupt). Es beginnt oft schon bei der Festlegung der Qualitätspolitik. ISO 9001:2015 verlangt im Kapitel „Festlegung der Qualitätspolitik“,  dass diese für den Zweck und den ...
More

Was ist Kundenorientierung?

Unter Kundenorientierung versteht man die umfassende, kontinuierliche Ermittlung und Analyse der Kundenerwartungen sowie deren interne und externe Umsetzung in unternehmerische Leistungen und Interaktionen. Was sagt DIN EN ISO 9001:2015 zur Kundenorientierung? Im Kapitel 5 Führung wird die oberste Leitung in die Pflicht genommen, sicherzustellen, dass die Anforderungen der Kunden und zutreffende gesetzliche sowie behördliche Anforderungen bestimmt, verstanden und erfüllt werden sowie Risik...
More

Einige Gedanken zum Change-Management

Ein lange erwarteter Aspekt wurde nun in die ISO 9001:2015 aufgenommen: das Change Management. In verschiedenen Kapiteln geht die Norm auf mehrere Aspekte ein (in den Kapiteln 6.3 Planung von Änderungen; 8.2.4 Änderungen von Anforderungen; 8.3.6 Entwicklungsänderungen und 8.5.6 Überwachung von Änderungen). Große Beratungsunternehmen „erfinden“ immer wieder neue Managementkonzepte als angemessene Antwort auf Herausforderungen und vermarkten diese erfolgreich. So folgt eine Modewelle der Manage...
More

Ständige Verbesserung und Selbstbewertung

Die Selbstbewertung ist eines der wichtigsten Werkzeuge auf dem Weg zur Ständigen Verbesserung. Diese Ständige Verbesserung ist eine Herausforderung für alle Organisationen im öffentlichen oder privaten Sektor. Knapper werdende Ressourcen, steigende Anforderungen von Kunden und Servicenutzern, technologischer Fortschritt und steigende Verfügbarkeit von Informationen für Vergleiche bedeuten, dass Organisationen verpflichtet sind, mehr und besseren Service zu bieten, um Kundenanforderungen zu erfü...
More

Von DIN EN ISO 9001 zu „committed to excellence“

Sind Sie auch nicht mehr allzu sehr von Ihrer ISO 9001-Zertifizierung überzeugt? Möchten Sie die Managementleistung Ihrer Organisation schneller entwickeln als Ihre Mitbewerber? Haben Sie sich schon einmal mit dem EFQM-Modell beschäftigt? Mit Hilfe des EFQM-Modells können Sie in Ihrer Organisation eine Selbstbewertung durchführen, d.h. Sie können feststellen, wo Sie bei der Umsetzung von TQM stehen (Ist-Analyse) und Sie können Ansatzpunkte für Verbesserungen erkennen. Da der excellen...
More

Gedanken zum „Kontext der Organisation“

Dass die ISO 9001:2015 im Kapitel 4.1 „Verstehen der Organisation und ihres Kontextes“  Anforderungen an die Unternehmen stellt, externe und interne Themen zu bestimmen, die für den Zweck und die strategische Ausrichtung relevant sind und sich auf die Fähigkeit auswirken, die beabsichtigten Ergebnisse ihres Qualitätsmanagementsystems zu erreichen, sollte bekannt und umgesetzt sein bei den Unternehmen, die eine Erstzertifizierung oder Umstellung auf die neue Norm anstreben. Aber ist dem wirkli...
More

Prozessorientiertes Wissensmanagement (2)

Schon in der „alten“ ISO 9001:2008 wurden Forderungen gestellt, dass alle Mitarbeiter mit qualitätsrelevanten Aufgaben ordnungsgemäß geschult und ausgebildet werden müssen (im Abschnitt 6.2 „Personelle Ressourcen“). Eine vergleichbare Forderung ist auch in der DIN EN ISO 9001:2015 im Kapitel 7.2 „Kompetenz“ enthalten. An dieser Stelle wird verlangt, dass die Organisation für Mitarbeiter mit Tätigkeiten, die die Leistung und Wirksamkeit des Qualitätsmanagementsystem beeinflussen, die erforderlich...
More

Prozessorientiertes Wissensmanagement

Wie Sie prozessorientiertes Wissensmanagement in Ihrem Unternehmen einführen können (1) Wenn auch die DIN EN ISO 9001:2015 kein Wissens-„management“ fordert, so ist die Bedeutung von Wissen als eine zentrale Ressource für die Wettbewerbsfähigkeit von Organisationen unterschiedlichster Strukturen grundsätzlich anerkannt. Eine Herausforderung wird darin liegen, aufgrund des demographischen Wandels den Übergang von Wissen und Erfahrungen von einer Generation zur nächsten sicherzustellen. Daher i...
More

Grundsätze des Prozessmanagements

Dass die DIN EN ISO 9001:2015 die Umsetzung eines prozessorientierten Ansatzes fördert (und fordert), dürfte für diejenigen, die sich mit den Normforderungen beschäftigen, nichts Neues sein. Dieser Ansatz ermöglicht es Organisationen, ihre Gesamtleistung zu verbessern. Das Prozessdenken soll zudem einen reibungslosen Auftragsdurchlauf von der Kundenanfrage bis zur Auslieferung des Produktes bzw. bis zur Erbringung der Dienstleistung und darüber hinaus gewährleisten. Voraussetzung für den Aufb...
More

Grundkonzepte des EFQM-Modells 2013

Bevor wir in weiteren Beiträgen tiefer in das EFQM-Modell einsteigen, wollen wir Ihnen heute zuerst die Grundkonzepte dieses Modells kurz vorstellen, um Ihnen zu zeigen, welche Gedanken diese Philosophie ausmachen. Die Grundkonzepte sind auf alle Organisationen anwendbar und dienen als Basis für das EFQM-Modell. Die wesentlichen Inhalte wollen wir Ihnen vorstellen. In weiteren Beiträgen gehen wir auf jeden dieser Grundsätze näher ein. Die Bezeichnung der einzelnen Konzepte entspricht dem neuen ...
More